Alles für Ihre Reiseplanung

  •  

Touristeninformationen: Europa

Touristeninformationen: Urlaub im Herbst


© rabbit75_fot # 82579966 /Fotolia.com

Gut vorbereitet in den Herbsturlaub starten:
Viele Menschen fahren am liebsten in den Sommermonaten in den Urlaub, um am Strand zu liegen und die Sonne zu geniessen oder schöne Städte zu besichtigen. Andere Reisende zieht es dagegen eher im Herbst in die Ferne - und tatsächlich gibt es zu dieser Jahreszeit viele sehenswerte Urlaubsziele. Was man für die Reise in den Urlaub wissen muss und wo es im Herbst besonders schön ist.

Was vor der Reise zu tun ist:
Bevor es in den Herbsturlaub losgehen kann, sind noch ein paar Vorbereitungen zu treffen. Das Angebot an Reisezielen ist sehr gross, daher sollten man sich umfassend darüber informieren, wo man seinen Urlaub verbringen möchte. Das lässt sich zum Beispiel danach aussuchen, was man unternehmen oder sehen will.

Ist das Ziel gewählt, kann man sich an die konkreteren Planungen machen und gegebenenfalls die ein oder andere Aktivität schon im Voraus buchen. Ausserdem ist sicherzustellen, dass man für das jeweilige Urlaubsland alles Wichtige im Gepäck hat, wie die passende Kleidung. Zur Herbstzeit kann es zwar durchaus noch schön warm werden, dennoch sollte man für alle Fälle auch dickere Kleidung und regenfeste Sachen einpacken.

Um sich vor Ort gut zurechtzufinden, sind Reiseführer und Routenplaner zu empfehlen. Dort finden sich in der Regel auch nützliche Tipps für Touristen und sonstige Informationen über das Urlaubsland.


Andere Länder, andere Sitten


Denn wer in ferne Länder reist, sieht sich oftmals mit ungewohnten Gepflogenheiten konfrontiert: was in dem eigenen Land vollkommen normal ist, kann woanders für böse Blicke sorgen und auf völliges Unverständnis treffen. Damit es nicht ausgerechnet im Urlaub zu unangenehmen Situationen kommt, sollte man sich vor Reiseantritt umfassend über die Kultur des Urlaubsziels und die Mentalität seiner Einwohner informieren.

Die Franzosen legen zum Beispiel grossen Wert auf Anstand und Höflichkeit. Das beginnt schon bei der Begrüssung: Die Anrede „Salut" ist Freunden und guten Bekannten vorbehalten, Fremde sollten das formelle „Bonjour" wählen. Wichtig: An die Anrede wird immer „Madame" oder „Monsieur" angehangen, ansonsten wird die Begrüssung mitunter sogar als unhöflich empfunden.

Auch im Restaurant sind sehr gute Manieren sehr wichtig, um nicht negativ aufzufallen. Ansonsten sind die Franzosen sehr stolz auf ihre Landessprache und empfinden es als unhöflich, wenn ausländische Urlauber sie auf Englisch ansprechen. Wer aber zumindest das Grundvokabular kennt und sich bemüht, Französisch zu sprechen, dem kommen sie freundlich entgegen.

In China begrüsst man sich mit einer leichten Verbeugung, was zum Zeichen der Höflichkeit auch von Touristen gemacht werden sollte. Berührungen sind dabei nicht gerne gesehen. Wer während der Begrüssung den Blick senkt, gilt hierzulande als unhöflich, in China wird das als respektvolle Haltung angesehen.
Während rülpsen, schmatzen und mit vollem Mund sprechen in China das Wohlgefühl beim Essen ausdrückt, gilt es hierzulande als äusserst unangebracht. Dafür ist in China wiederum das Schnäuzen in der Öffentlichkeit verpönt. Im Restaurant Trinkgeld zu geben, ist dort unüblich und kann sogar als Beleidigung aufgefasst werden.


Italien: Eine Herbstreise nach Bella Italia


Italien ist ein tolles Reiseziel für einen Urlaub im Herbst, denn vor allem im Süden des Landes kann man auch zu dieser Jahreszeit noch kräftig Sonne tanken und angenehme Wassertemperaturen geniessen.

Zu den beliebtesten Reisezielen für einen entspannten Herbsturlaub ist die italienische Insel Sardinien. Dort liegen die Temperaturen selbst im Oktober noch zwischen 28 und 23 Grad Celsius und auch das Wasser wird noch über 20 Grad Celsius warm. Ideale Bedingungen also, um auf Sardinien den Sommer noch etwas zu verlängern.

Kalabrien, die südlichste Region Italiens, liegt an der ionischen Küste. Milde Temperaturen und ein etwas feuchteres Klima sorgen noch im Hebst für Temperaturen zwischen 28 und 24 Grad Celsius. Somit sind Ausflüge in traditionelle Dörfer kein Problem und das Meer lädt temperaturmässig zum Baden ein.
Sizilien, die grösste Insel des Mittelmeers, ist im Herbst dagegen nicht mehr unbedingt zu empfehlen: Dort ist die Luft schon deutlich kühler als im Sommer und es ist mit viel Regen zu rechnen.


Frankreich: Den Herbst im Süden erleben


Frankreich besticht auch im Herbst durch seine malerischen Landschaften, die schöne Architektur und das grosse kulturelle Angebot in den Städten. Das ideale Reiseziel also, das sich wohl für einen Wanderurlaub als auch für einen Urlaub voll mit neuen sprachlichen und kulturellen Eindrücken eignet.

Besonders sonnig und warm ist es im Herbst im Süden des Landes, zum Beispiel an der Côte dʾAzur, wo das Klima das ganze Jahr über milder ist. Mit etwas Glück ist es zur Herbstzeit noch warm genug, um im Meer zu baden.

In der Provence können Urlauber schöne Wandertouren erleben und die schier endlosen Lavendelfelder betrachten. Sehenswert sind auch die Ockerfelsen, die wunderschöne Farbtöne in die Landschaft zaubern. Für einen etwas sportlicheren Urlaub ist das Reiten in der Camargue zu empfehlen. Generell gilt diese Region, die im Süden der Provence liegt, als echter Geheimtipp für eine Herbstreise.

Saint-Tropez ist im Herbst viel ruhiger und kaum von Touristen besucht, was einen Urlaub dort zu einer wahren Erholung macht. Zu dieser Jahreszeit hat man daher viel Platz und Ruhe, um sich den Ort und seine Umgebung anzuschauen und gemütlich am Strand spazieren zu gehen.

Die Gegend um Languedoc-Roussillon, wo es im Herbst noch bis zu 25 Grad Celsius warm werden kann, ist sehr schön und auf jeden Fall einen Besuch wert. Eindrucksvolle Höhlen mit Tropfsteinbildungen in den unterschiedlichsten Formen, engen Galerien und Steinformationen, die an Kunstwerke erinnern, sind typisch für diese Region.


China: Eine Herbstreise in das Land des Lächelns


Die besten Jahreszeiten, um in China Urlaub zu machen, sind Frühjahr und Herbst, weil dann die klimatischen Bedingungen am günstigsten sind. Dann erwarten die Urlauber angenehme Temperaturen zwischen 27 und 15 Grad Celsius im Durchschnitt. Dieses Wetter eignet sich gut für schöne Ausflüge in Chinas Städte oder andere Aussenaktivitäten.

Lohnenswert ist eine Kreuzfahrt auf dem Yangtze, dem drittlängsten Fluss der Welt, besonders dann, wenn die Reise auf chinesische Feiertage fällt. Denn auf dem Fluss bekommt man von dem ganzen Touristentrubel, der dann herrscht, nichts mit.

In Chengdu gibt es drei Aufzuchtstationen für Pandas, der Nachwuchs wird in den Sommermonaten Juli und August geboren. Wer sich im Herbst auf den Weg zu einer dieser Stationen macht, kann die Pandababys, die dann gerade laufen können, live erleben.

Besonders eindrucksvoll ist Zanjiajie, die einzigartige Felslandschaft, die viele aus dem Film „Avatar" kennen. Diese bizarren Felsnadeln sind auf jeden Fall eine Reise wert. Nicht zu vergessen sind die Hallelujah Mountains und die gläserne Brücke, die weltweit die längste ihrer Art ist.


Grossbritannien: Die Insel im Herbst erkunden


Entgegen des Klischees gibt es in Great Britain nicht ständig Regen und Nebel, sondern durchaus auch im Herbst noch warme Temperaturen von 25 Grad Celsius mit viel Sonnenschein. Vor allem zu dieser Jahreszeit, wenn die Hauptsaison zu Ende ist und mit ihr die grossen Touristenströme wieder verschwunden sind, lohnt es sich, das vielfältige kulturelle Angebot wahrzunehmen.

Denn wie kaum ein anderes Land hat Grossbritannien zahlreiche Schlösser, Herrenhäuser und Gärten zu bieten, die man als Urlauber besuchen sollte. In London gibt es neben Parks auch schöne klassische Gärten. Zu den sehenswertesten gehört der College Garden and Little Cloister der Westminster Abbey, der ausserdem einer der ältesten Gärten Englands ist.

Wer seinen Herbsturlaub in Schottland verbringen möchte, kann den dort besonders farbenprächtigen Wechsel in der Natur geniessen. Für Urlauber ist die Besichtigung des ein oder anderen Schlosses wie das Dumbarton Castle oder das Dirleton Castle interessant. Ansonsten kann man in Schottland durch die schöne Landschaft wandern gehen und es sich anschliessend in einem Pub gemütlich machen.






© anyaberkut # 119631121/Fotolia.com


© Laure F # 161570471/Fotolia.com


© Caroline Schrader # 140067755/Fotolia.com


© ddqlb # 166793203/Fotolia.com


© tytka # 94639045/Fotolia.com

Was ist fremdenverkehrsamt.com?

Das zuständige Fremdenverkehrsamt (Touristeninformation, Verkehrsamt oder Tourismusverband) hilft Ihnen bei der Reiseplanung. Auf fremdenverkehrsamt.com finden Sie Adressen, E-Mails und Telefonnummern der entsprechenden Fremdenverkehrsämter. Viele Touristeninformationen informieren hier auch direkt zu Sehenswürdigkeiten, Unterkünften etc. und geben Tipps für Ihre Reise. In der Rubrik "Reiseplanung" können Sie kostenlose Reiseinformationen der offiziellen Fremdenverkehrsämter bestellen. Mehr...