Reiseführer: Deutschland

Die Top 5 Wandertouren in den deutschen Alpen

Eibsee
© unsplash/darko-nesic

Die deutschen Alpen



Tannenbewachsene Berge, felsige Gipfel, Lederhosen und geranienbewachsene Häuser: Die bayerischen Alpen kommen dem am nächsten, was sich viele Ausländer unter "Deutschland" vorstellen. Zwischen den Berggipfeln und schimmernden, versteckten Seen tauchen urige Städtchen mit schneebedeckten Fachwerkhäusern auf, ebenso wie die Schöpfungen von König Ludwig II, einem der letzten Könige Bayerns. Das ganze Gebiet bietet das ganze Jahr über zahlreiche Sportmöglichkeiten. Oberbayern erstreckt sich südlich und östlich von München bis zur österreichischen Grenze. Wenn man die Stadt verlässt, befindet man sich bald in einer sanften Ebene, die zu Seen führt, welche von alten Wäldern umgeben sind. Die Ebene geht in ein Vorgebirge über, das abrupt in zerklüftete Gipfel wechselt, und im Berchtesgadener Land erheben sich schneebedeckte Berge direkt aus den tiefblauen Seen. Die Region gilt als eine der schönsten Landschaften Deutschlands und zählt zu den landschaftlich reizvollsten Orten in ganz Mitteleuropa. Hier werden deutsche oder bayerische Stereotypen von Lederhosen, Dirndln, Weißwurst und glitzernden Alpengipfeln wahr. Ironischerweise macht die Region nur weniger als 3% der Gesamtfläche Deutschlands aus. Es ist auch eine sehr ländliche Gegend, reich an Wildtieren und vielen Gletscherseen sowie dichten Tannenwäldern. Es hat sowohl kulturell als auch geografisch viel mit seinen Nachbarn Tirol und dem Salzburger Land in Österreich gemeinsam, als mit dem Rest Deutschlands im Norden.



Die 5 Top Wandertouren in den Deutschen Alpen

1. Partnachklamm

Die Partnachklamm ist eine gewaltige Schlucht, die von einem durchfließenden Gebirgsbach gebildet wird. Es ist ein wirklich einzigartiger Ort und beeindruckt selbst sehr weit gereiste Menschen. Wenn Sie im Frühjahr kommen, findet gerade die Schneeschmelze in den Bergen statt und die Schlucht ist von einem reisenden Strom ausgefüllt. Auch viele kleinere Wasserfälle stürzen an den Seitenwänden hinaub. Aber Achtung: zu dieser Zeit ist Vorsicht geboten, damit es zu keinen Unfällen kommt. Die wohl beliebteste Tour ist eine Wanderung durch die Partnachklamm und zurück über den Berg Graseck. Die leichte Rundtour führt Sie durch die beeindruckende Natur der Partnachklamm - ein einzigartiges Erlebnis für die ganze Familie. Dies ist wirklich eine ganz besondere Tour, denn die wildromantische Partnachklamm ist einzigartig. Diese Wanderung ist für die ganze Familie geeignet, auch mit Kindern. Die Klamm wurde 1912 zum Naturdenkmal erklärt und fasziniert jeden mit ihren wild tosenden Wasserfällen, Wildwasser-Stromschnellen und Tümpeln. Der Gebirgsbach Partnach hat sich auf einer Strecke von ca. 800 m sein Bett bis zu 80 m tief in den Fels gegraben und so eine der schönsten Schluchten geschaffen. Der Weg führt durch die Schlucht direkt am Wasser entlang. Früher nutzten nur trittsichere Holzfäller, Jäger und Förster den Weg, doch als zu Beginn des 20. Jahrhunderts immer mehr Touristen in die Region kamen, wurde die Passage ausgebaut und für alle sicherer gemacht.



2. Wanderung rund um den Eibsee

Der Eibsee ist ein spektakulärer Bergsee mit kristallklarem Wasser, das sich in der Sommersonne azurblau färbt. Er liegt nahe der Grenze zu Österreich und ist nur 20 Minuten mit dem Bus von Garmisch-Partenkirchen entfernt. Einer der besten Orte, um einfach in der Natur zu sein und die schöne Landschaft zu genießen. Die Wanderung ist ein leichter Spaziergang rund um den See mit minimalem Höhenunterschied, also perfekt für jedermann. Mit wenigen sanften Hügeln ist dies auch ein perfekter Ort für Trailrunning. Wenn Sie jedoch keine Lust auf eine Wanderung oder einen Lauf haben, können Sie schwimmen gehen, ein Boot/SUP mieten und die kleinen Inseln des Sees erkunden. Doch Achtung: das Wasser des Sees ist eiskalt, ganz so, wie es sich für einen Gebirgsee gehört. Obwohl es nicht viele Wegweiser auf der gesamten Route gibt, ist der Weg ziemlich intuitiv. Alles, was man tun muss, ist, in der Nähe des Wassers zu bleiben oder anderen Wanderen zu folgen. Der Eibsee ist recht beliebt, daher ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man nicht alleine unterwegs ist.



3. Wandern auf den Wankberg

Der Wankberg ist ein Berg, der sich im östlichen Teil der Stadt Garmisch-Partenkirchen befindet. Er erhebt sich bis auf 1.780 Meter über dem Meeresspiegel und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt, das Tal und die umliegenden Berge. Obwohl es eine anspruchsvolle Wanderung ist, ist das Schöne daran, dass sie leicht mit dem Zug erreichbar ist. Es gibt auch die Möglichkeit, mit der Seilbahn zu fahren, wenn Sie nur die Aussicht und das Mittagessen auf der Hütte genießen wollen. Wenn Sie am Hauptbahnhof starten, gehen Sie nach Osten, bis Sie an den Ausläufern des Berges sind. Von dort aus folgen Sie der Beschilderung zur Eckenhütte, die Sie zu einer schönen Wiese mit spektakulärer Aussicht auf die Stadt und die umliegenden Gipfel führt. Auf der Wiese angekommen, folgen Sie den Schildern mit der Aufschrift Wank. Von dort aus geht es ein paar Stunden bergauf, also haben Sie Geduld. Der Weg zum Gipfel ist steil, aber gut gepflegt - es gibt viele Treppen und der Weg ist deutlich markiert.



4. Wanderung auf den Wallberg am Tegernsee

Der Tegernsee ist ein weiteres Sportmekka Bayerns. Er liegt nur eine Stunde von München entfernt und ist ein sehr beliebtes Ziel für Einheimische und Besucher der Region. Der Tegernsee hat Berge auf beiden Seiten und ist von beiden Seiten gleichermaßen atemberaubend. Er ist ein perfektes Ziel für Langlauf im Winter und alle möglichen Aktivitäten im Sommer. Der Wallberg ist der zugänglichste Gipfel, den Sie besteigen können, um den Blick auf den Tegernsee und die umliegenden Berge von oben zu genießen. Dank der Seilbahnverbindung ist dieser Gipfel nicht nur bei Wanderern, Trailrunnern und Mountainbikern, sondern auch bei Gleitschirmfliegern sehr beliebt. Oben, gleich neben der kleinen Kirche, gibt es ein Feld, von dem aus sie zu ihren Flügen starten und wo sich viele Menschen versammeln, um sie abheben zu sehen. Auch wenn die Wanderung etwas steil wird, ist sie kurz. In ca. 1,5 Stunden erreicht man die Hütte, von wo aus man noch 30 Minuten bis zum Gipfel gehen kann. Nicht viele Leute gehen tatsächlich bis zum Gipfel weiter und entscheiden sich dafür, im Restaurant zu bleiben. Fairerweise muss man sagen, dass der Weg felsig und steil ist. Wer es dennoch wagt, findet einen Felsen mit einem kühlen Plätzchen zum Sitzen, Ausruhen und Bewundern der Aussicht.



5. Wandern rund um Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein ist das wohl bekannteste Wahrzeichen von ganz Deutschland. Es wurde von König Ludwig II. erbaut, der dadurch bekannt wurde, dass er das gesamte Budget Bayerns für den Bau von Schlössern ausgab, die er sich in seinen Träumen ausmalte. Schloss Neuschwanstein ist das romantischste von ihnen und wurde auf einer Klippe gebaut. Es diente später als Inspiration für Walt Disney, um das Prinzessinnenschloss zu erschaffen, das wir alle kennen. Jeden Tag kommen Tausende von Menschen in das kleine Dorf Schwangau, um das wunderschöne Schloss zu besichtigen. Was die meisten von ihnen jedoch nicht wissen, ist, dass es einen noch schöneren Wanderweg gibt, der gleich um die Ecke beginnt. Einer der spektakulärsten und interessantesten Wanderwege in Deutschland. Von diesem Weg aus kann man das Schloss aus einer anderen Perspektive sehen und die Schönheit der Umgebung genießen. Um den Weg zu erreichen, nehmen Sie die kleine Straße, die auf der rechten Seite des Schlosses beginnt. Der Weg führt Sie um das Schloss herum und zur Marienbrücke, von der aus Sie das Schloss von der Seite betrachten können. Überqueren Sie die Brücke und gehen Sie weiter hinauf. Obwohl es nicht viele Wegweiser auf dem Weg gibt, ist es schwer, sich zu verlaufen. Tatsächlich gibt es nur einen Weg hinauf und der führt auf den Gipfel des Tegelbergs.



Tipps und Tricks für Wanderer

Die Ausgangspunkte der oben aufgeführten Wandertouren sind allesamt sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar und bieten aufgrund des flexiblen Fahrplans eine komfortable Anreise. Wichtig ist, dass Sie sich auf jedes Wetter vorbereiten und sich entsprechend kleiden. Außerdem sollten Sie das Können der teilnehmenden Wanderer nicht überschätzen und die Wanderung lieber abbrechen, bevor Sie sich in Gefahr begeben.


Mehr zum Reiseziel Deutschland ...





Partnachklamm
© unsplash/noqqe

Tegernsee im Winter
© unsplash/philipp-schneide

Deutsche Alpen
© unsplash/natalia-banz