Touristeninformationen: Spessart-Mainland

Wanderbar mit Qualität - das RÄUBERLAND im Hochspessart

Schloss Mespelbrunn war Schauplatz für den berühmten Film "Das Wirtshaus im Spessart".
© Holger Leue

Wanderqualität wird im RÄUBERLAND im Hochspessart groß geschrieben: Als eine von wenigen „Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland" bundesweit bietet es für den Aktivurlauber in seiner abwechslungsreichen Ferienregion ein einzigartiges Netz an Wanderrouten und Nordic-Walking-Strecken. Zwei Fernwanderwege, die Spessartwege 1 und 2, sind sogar mit dem Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnet. So lässt sich auf Schusters Rappen der Charakter der Landschaft und auch so manches ihrer Geheimnisse Schritt für Schritt enthüllen.

Wer durch den Spessart wandert, braucht schon einen Schuss Abenteuer im Blut. Mit einer Fläche von 2.440 Quadratkilometern war das geheimnisvolle Waldgebiet vor Jahrhunderten die passende Kulisse für ein reges Räuberleben. Das inspirierte Wilhelm Hauff wohl auch zu seinem Märchen "Das Wirtshaus im Spessart". Der berühmte gleichnamige Film mit Liselotte Pulver spielt zum Teil am Schloss Mespelbrunn, das heute zu den touristischen Highlights in der Region zählt. Wer einen Hauch der einstigen Gefahr "am eigenen Leib" spüren möchte, sollte sich eine Kutschfahrt durch die wilden Wälder inklusive Überfall nicht entgehen lassen. Auch eine kulturelle Tour zu den zahlreichen Burgen, Schlössern und Kirchen bringt die geschichtsträchtige Vergangenheit näher.


Mehr zum Reiseziel Spessart-Mainland ...