Touristeninformationen: Neuschönau

Neuschönau - Urlaub bei Bären, Baumwipfeln und Bayerwaldbergen!

Neuschönau - Baumturm
© Stadt Neuschönau

Nicht nur unsere Gäste bezeichnen die Landschaft des Nationalparks Bayerischer Wald als „bayerisches Kanada". Die Gemeinde Neuschönau liegt inmitten des Nationalparks und beeindruckt durch urwüchsige Landschaft und Waldwildnis, wie sie selten geworden ist.
Vor allem Wanderfreunde finden in unserer Region nahezu grenzenlos erscheinende Möglichkeiten, ihrem Hobby im wahrsten Sinne des Wortes nachzugehen. Ob Gipfelwanderungen auf die Bayerwaldberge Lusen und Rachel, oder Wanderungen durch beeindruckende Landschaften und Formationen wie das Felswandergebiet - unsere Mittelgebirgsregion bietet eine breite Palette für fast jeden Anspruch.
Im Tierfreigelände bei Neuschönau sind über 40 heimische und ehemals heimische Tierarten in den großen Gehegezonen zu entdecken. Hier kann man Bär, Wolf, Luchs oder Elch so nah wie sonst kaum kommen.
Das neue Wahrzeichen des Bayerischen Waldes steht übrigens in Neuschönau: Der mit einer Steglänge von 1,3km längste Baumwipfelpfad der Welt. Er entführt die Besucher in eine scheinbar andere Welt und gewährt einzigartige Ausblicke auf die Nationalparkregion Bayerischer Wald.

Im Winter kommen Langläufer, Alpin-Skifahrer und Schneeschuhwanderer in unserer schneesicheren Region auf ihre Kosten.

Zu einem wahren Kleinod hat sich das Künstlerdorf Waldhäuser entwickelt, das mit 1.000m eines der höchstgelegenen Bergdörfer im Bayerischen Wald.

Die Waldwildnis des Nationalparks Bayerischer Wald wartet auf Sie!


Mehr zum Reiseziel Neuschönau ...




Neuschönau - Elch
© Stadt Neuschönau

Neuschönau - Ort
© Stadt Neuschönau