Reiseinformationen: Amberg-Sulzbacher Land

Amberg-Sulzbacher Land: Erlebnis Bayerischer Jura

Amberg-Sulzbacher Land: Cäciliengrotte
© Amberg-Sulzbacher Land, Stefan Gruber

Das Amberg-Sulzbacher Land liegt im Herzen Bayerns zwischen Nürnberg, Regensburg und Weiden. Die Region ist mit eindrucksvollen Kalkfelsen, geschwungenen Hügellandschaften, dem schier endlosen Hirschwald und den lieblichen Flusstälern ein Paradies für Wanderer und Radler. Am Wegesrand liegen romantische Burgen, verträumte Ortschaften, duftende Wacholderheiden und zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Das Amberg-Sulzbacher Land macht Wanderern die Routen-Auswahl nicht leicht. Flüsse wie die Vils oder die Lauterach laden mit mehrtägigen Touren Naturgenießer ein, ihrem Verlauf zu folgen. Wandervergnügen pur versprechen auch die Qualitätswanderwege Erzweg und Jurasteig. Radler werden durch Rundtouren zu den schönsten Zielen der Region gelockt. Der Fünf-Flüsse-Radweg ist ein wahrer Radklassiker. Der Streckenverlauf verspricht landschaftliche Schönheit und unzählige Sehenswürdigkeiten.

Ein Highlight der Region ist der Monte Kaolino, ein riesiger Berg aus Sand, auf dem man auch im Sommer Schifahren kann. Wintersport in Bikini und Badehose - das ist im Amberg-Sulzbacher Land kein Widerspruch.

Neben der Natur kommt die Kultur nicht zu kurz. Zahlreiche Museen, Veranstaltungen und Festspiele ergänzen das Angebot. Dazu gehören auch die über 120 Kirchweihen im Amberg-Sulzbacher Land oder die traditionellen Bergfeste, die sich aus Wallfahrten entwickelt haben. Die Gastronomie zeichnet sich durch ihre Qualität in Verbindung mit familienfreundlichen Preisen aus.





Amberg-Sulzbacher Land: Sandboarding Monte Kaolino
© Amberg-Sulzbacher Land, Alfred Ärtl

Amberg-Sulzbacher Land: Biker in der Frankenpfalz
© Amberg-Sulzbacher Land, Carsten Röhnert