Touristeninformation: Werra-Meißner-Land


Reiseziel Werra-Meißner-Land: Hier finden Sie Reiseinformationen und Kontaktdaten der offiziellen Touristeninformation, des Fremdenverkehrsamtes bzw. des zuständigen Tourismusverbands zum Reiseziel Werra-Meißner-Land:



Werratal Touristik e. V.


https://www.werratal.de/

Hersfelder Straße 4
36433 Bad Salzungen
Deutschland
Telefon 0049-3695-861459


Mehr zum Reiseziel Werra-Meißner-Land ...

Nordhessen: Sababurg
© Copyright Dornröschenschloss Sababurg

Ein Geheimtipp in Sachen erholsamer Aktivurlaub: die GrimmHeimat NordHessen mitten im Herzen Deutschlands. Hier sammelten die berühmten Brüder Jacob und Wilhelm Grimm ihre weltberühmten "Kinder- und Hausmärchen". Und auch heute kann man hier wahrhaft märchenhafte Zeiten erleben.

Rund um die quirlige Metropole Kassel breitet sich von Willingen bis Eschwege, von Bad Karlshafen bis Schwalmstadt eine sanfte Mittelgebirgslandschaft aus. Aktivurlauber finden ideale Voraussetzungen zum Wandern, Radfahren und Reiten. Der Edersee als Mitteldeutschlands größtes Binnengewässer...

mehr...

Mehr zum Reiseziel Werra-Meißner-Land ...

Bad-Sooden-Allendorf: Fischerstadt
© Tourist Information - Bad Sooden Allendorf


Eingebettet in eine sanfte Mittelgebirgslandschaft (150-250 m ü. NN) liegt Bad Sooden-Allendorf am Dreiländereck Hessen-Thüringen-Niedersachsen. Die Werra schlängelt sich mitten durch die sympathische Fachwerkstadt und auch der Hohe Meißner - der "König der hessischen Berge" - schickt seine Ausläufer bis vor die Tore der Stadt. Bad Sooden-Allendorf beeindruckt mit einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten, darunter vor allem die vielen architektonischen Kostbarkeiten mittelalterlicher Fachwerkbauweise.

Profitieren auch Sie von der... mehr...



Sehenswürdigkeiten Sehenswürdigkeiten

Bad Sooden-Allendorf: Gradierwerk
© Pixabay/alusruvi


Das letzte von einst 22 Gradierwerken versorgt auch heute noch das Kurmittelhaus mit 12%-iger Sole. Einst über Stroh, heute über Schwarzdorn, rieselt die Sole hinab, damit sie beim Heruntertropfen durch Verdunstung von Wasser bis auf 25% "gradiert" (konzentriert) wird. Damit wurde früher beim Sieden viel Holz und später Braunkohle gespart, um das Salz zu gewinnen. Das letzte noch... mehr...


Ausserhalb der Stadtbefestigung liegt der Fischerstad, der Wohnbereich der Werrafischer. Noch heute üben einzelne Bewohner bei wieder zunehmendem Fischbestand nebenberuflich die Fischerei aus. Die am Ufer liegenden Boote, die dem Bereich den Namen "Klein-Venedig" einbrachten, sind notwendig, weil alle Bewohner nur damit ihre auf der Insel zwischen Dammhaus und Alleerasen liegenden... mehr...


Die Hospitalkapelle stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist im Inneren mit wertvollen Fresken versehen. Nach dem Brand 1637 wurde eine barocke Holzdecke eingezogen. Die Maserung des Holzes wurde farblich verstärkt und dort wo Äste im Holz sind, wurden Blumen und Köpfe angebracht. Nur selten hat man eine Kapelle gefunden, die so über und über mit Fresken bedeckt ist. Alle sind Stiftungen,... mehr...