Reiseinformationen: Wangerooge

Wangerooge: Strand
© Pixabay/torstenkiem

"Reif für die Insel?" - Der Spruch kommt nicht von ungefähr. Nirgendwo sonst finden gestresste Erholungssuchende so viel Ruhe und Entspannung wie auf einer Insel. Auf Wangerooge zum Beispiel, wo Urlauber selbst zu Fuß schnell von einem Insel-Ende zum anderen kommen. Nahezu autofrei, wurde die östlichste der Ostfriesischen Inseln gerade als fußgängerfreundlichster Kurort in Niedersachsen bewertet. In der Kategorie "Atmosphäre" belegte Wangerooge in der vergleichenden Kurortanalyse ebenfalls einen Spitzenplatz. Dazu hat sicher die idyllische Fahrt mit der über 100 Jahre alten...

mehr...

Eine platte Schlickfläche, durchzogen von Prielen, garniert mit spaghetti-artigen Häufchen - so soll das pralle Leben aussehen? Wer im schleswig-holsteinischen Wattenmeer Augen und Ohren offen hält, wird genau dies feststellen. Bei Ebbe blubbert und knistert der Boden: Auf einem Quadratmeter Watt leben bis zu zwei Millionen Organismen. Mehrere hundert Lebewesen haben auf den regelmäßig überfluteten Salzwiesen ihren höchst speziellen Lebensraum gefunden und können nur dort existieren. Und nirgends sonst in Europa leben so viele verschiedene Vögel wie im Wattenmeer - allein im... mehr...

Mit Rückenwind am Deich entlang radeln. Mit wehenden Haaren durchs Watt galoppieren. Den Westwind überlisten und im gekonnten Bogen einlochen. An der gesunden Nordseeluft macht Sport gleich noch viel mehr Spaß! Rad fahren, reiten und Golf spielen sind die beliebtesten Festland-Disziplinen für aktive Nordseeurlauber.

Rad fahren:

Über rund 300 Kilometer schlängelt sich der Nordseeküsten-Radweg - Teil der North Sea Cycle Route, des weltweit längsten ausgeschilderten Radwegs - auf verkehrsarmen Wegen an der schleswig-holsteinischen Küste entlang, von Wedel... mehr...

Fünfmal so breit wie die Pariser Champs-Elysées und knapp viermal so lang wie der Ku´damm in Berlin ist der Strand von St. Peter-Ording, der größte an der Nordsee Schleswig-Holstein. Auch der Amrumer "Kniepsand" oder der Strand an der Westküste der Insel Sylt scheinen endlos. Vom Strandkorb auf dem grünen Deich von Pellworm oder Nordstrand schweift der Blick über das Wattenmeer mit seinen Inseln und Halligen. Im Süden Eiderstedts und in Dithmarschen laden Buchten zum Bad in der Flut, oder bei Ebbe mit Klackermatsch Groß und Klein zur Schlammschlacht ein. In Brunsbüttel... mehr...

Reisewunsch? Jetzt hier ein E-Mail-Angebot von Fremdenverkehrsamt.com unverbindlich anfordern