Reiseführer: Romantisches Franken

Mit genauer Radwanderkarte auf zielsicheren Touren das Romantische Franken genießen.

Romantisches Franken: Unterwegs mit dem Rad
© Tourist-Information "Romantisches Franken"

Radwandern im Romantischen Franken erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Gästen aus Nah und Fern. Damit das Radeln hier zum unbeschwerten Genuss wird, führt die neue Karte Radwanderer zielsicher durch eine einmalige und intakte Natur- und Kulturlandschaft mit historischen Kleinoden, verträumten Dörfern und regionaltypischen, kulinarischen Schmankerln in gemütlichen Gasthäusern. Über 1300 Kilometer bestens ausgeschilderte und gepflegte überregionale und 1400 Kilometer regionale Radwanderwege sind in der neuen, verbesserten Karte erfasst. Die Radwanderkarte ist auch für die Navigation mit GPS geeignet.

Das Romantische Franken mit seiner sanften, von weiten Tälern und großen Wäldern durchzogenen Hügellandschaft bietet Radwanderern unzählige Möglichkeiten zur Zusammenstellung individueller Tagestouren oder mehrtägiger Fahrten. Ein gut ausgebautes Netz attraktiv geführter Radwanderwege durchzieht das Gebiet zwischen dem Lieblichen Taubertal, dem Altmühltal und Fränkischen Seenland mit seinen historischen Städten Rothenburg, Feuchtwangen, Dinkelsbühl, Ansbach oder Fürth.

Alle markierten Radwanderwege im Romantischen Franken, das sind zusammen 2.700 Kilometer, sind in dem neuen Kartenwerk im Maßstab 1: 70 000 zu finden. Zur schnellen Orientierung sind die Wege farblich gekennzeichnet. Entfernungsangaben erleichtern den Radtouristen oder Naherholungssuchenden eine Zusammenstellung von Touren, die der persönlichen Kondition angepasst sind.

Soll es nur eine kleine Runde mit anschließender Einkehr in einem gemütlichen Wirtshaus und einer zünftigen Stärkung mit fränkischem Bier, Wein oder den regionalen Spezialitäten sein? Oder ist Zeit für eine große Tour mit erholsamem Schlaf in gepflegten radlerfreundlichen Hotels, Pensionen oder privaten Unterkünften?

In der Kartenlegende finden sich Kurzbeschreibungen der Wege mit ihren Sehenswürdigkeiten. Steigungen in Abschnitten der Radwanderwege im Romantischen Franken sind bis auf wenige Stellen auch von weniger geübten Radlern zu bewältigen. Die Schwierigkeitsgrade der Streckenabschnitte sind in der Karte gekennzeichnet.

Satellitennavigation hat längst auch beim Radeln Einzug gehalten. Die Radwanderkarte trägt dem Rechnung und ist mit einem für GPS ausgelegten Gitternetz überzogen.

Radeln im Romantischen Franken - ein Genuss für alle Sinne

Der "Altmühlweg", der "Limesweg ", der Radwanderweg "Burgenstrasse" oder der "Karpfenradweg" - schon die Namen der großteils abseits vom Straßenverkehr geführten Radwanderwege im Romantischen Franken verheißen Besonderes. Auf den sanften oder manchmal auch steil abfallenden Höhenzügen der Region, die große Teile des Naturparks Frankenhöhe umfasst, grüßen prächtige Burgen und Schlösser weit ins grüne Land. Viele der historischen Kleinode können besichtigt werden, und oft kann dort auch eine Rast eingelegt werden. Nicht nur in den größeren und überregional bekannten historischen Städten können liebevoll gestaltete Museen besucht werden. In kleineren beschaulichen Städtchen entlang der Radwanderrouten warten historische Türme, gut erhaltene Stadtmauern und manches verträumte Gässchen darauf, Besucher in die Zeit des Mittelalters zu entführen. Fränkische Baukultur gilt es in beschaulichen Dörfern mit vielen alten Wehrkirchen und gepflegten Fachwerkhäusern zu entdecken.

Auf manchem Bauernhof stehen die Türen für Gäste offen. Direktvermarkter bieten hier ihre regionalen Spezialitäten aus eigener Produktion an und oftmals auch reizvolle Übernachtungsmöglichkeiten.

Das Romantische Franken - eine Region der kulinarischen Spezialitäten

Nirgendwo in ganz Europa gibt es eine solche Vielfalt regionaler Wurstspezialitäten wie hier im Gebiet zwischen Tauber und Altmühl. Viele Gasthäuser mit lauschigen Biergärten und rustikalen Wirtsstuben haben die Tradition der Hausschlachtung bewahrt. Hier werden auch die berühmten fränkischen Karpfen aus Teichen, die sich wie Perlen an der Kette durch die Landschaft ziehen, serviert. "Lamm-, Wild- oder Karpfenwochen" laden zu unbeschwertem Genuss stets frischer, regionaler Traditionsspeisen ein. Wer das Glück hat, zur rechten Zeit durch das Romantische Franken zu radeln, kann Rast auf einer der vielen "Kirchweihen" machen, mit denen die Bevölkerung sich an die Weihe ihrer Stadt- oder Dorfkirche mit Musik, Tanz und deftigen Speisen erinnert. Die fränkische Bratwurst - sie ist mit keiner anderen zu vergleichen - schmeckt in nahezu jedem Ort anders und darf stets frisch hergestellt und zubereitet bei keiner Kirchweih fehlen.

Radfahren macht Durst. Und wenn gerastet oder die Tagestour beendet wird, wartet auf die "Einkehrer" - so sagt man in Franken - eine große Vielfalt fränkischer Bierspezialitäten. Hier, im Romantischen Franken, gibt es sie noch, die kleinen Privatbrauereien, die sich mit ihren süffigen Brauprodukten jede als David erfolgreich gegen die Goliaths der großen Braukonzerne erwehren.

Auch der Radler, der nach dem ersten Löschen des Durstes den Tag lieber mit einem Glas Wein - einem "Schoppen" - ausklingen lässt, ist im Romantischen Franken in einer Genießerregion angekommen. Wein fränkischer Winzer gilt unter Kennern als einmaliges Genussprodukt in der deutschen Weinlandschaft.


Mehr zum Reiseziel Romantisches Franken ...