Alles für Ihre Reiseplanung

  •  

Reiseführer: Dublin

Dublin - die attraktive Stadt

Dublin: in den Strassen Dublins
© Tourism Ireland

Manche, die ihn gehört haben, sagen, dass er mit Dubliner Akzent spreche. Der Teufel nämlich - so hat sich jedenfalls James Joyce über ihn geäußert und er könnte recht gehabt haben. Aber es gibt eine Menge Leute in Dublin, die den Teufel in seine Schranken weisen würden, nicht zuletzt die stattliche Anzahl von Heiligen, die hier begraben liegen. Der vermutlich populärste von ihnen allen, St. Valentine, hat in der Karmeliterkirche in der Aungier Street seine ewige Ruhe gefunden. Sie können dort vorbeigehen und diesem Schutzpatron der Rosen und Pralinen Ihre Reverenz erweisen, selbst wenn er eigentlich kein Ire war. Seine Gebeine wurden 1835 von einem gewissen Father John Spratt nach Dublin gebracht, nachdem sie ihm der Papst aus Dankbarkeit überlassen hatte.

Die Verbindung zwischen St. Valentine und Dublin mag weniger bekannt sein, doch die literarische Tradition der Stadt hat sich weltweit laut herumgesprochen. Die Geister von Joyce, Shaw, O'Casey und Beckett spuken durch jeden Pub. Für eine ernsthaftere Würdigung von Dublins literarischem Erbe sollten Sie das Dublin Writers' Museum am Parnell Square besuchen, das James Joyce Centre in der North Great George's Street und das James Joyce Museum, untergebracht im Martello Tower in Sandycove, dem Schauplatz des ersten Kapitels von Ulysses.

Dublin ist heute für seine Club-Szene bekannt und am späten Abend vibriert ganz Temple Bar. Wenn Sie Dublins Musikgeschichte entdecken wollen, können Sie auf dem Rock and Stroll Visitor Trail alles über U2, Bob Geldorf, Sinead 0' Connor und Westlife erfahren, um nur einige der irischen Megastars zu nennen.

Für den Fachhistoriker, aber auch für den interessierten Laien, ist Dublin eine wahre Goldgrube. Vom Natural History Museum am Merrion Square bis zum National Museum of Ireland - und viele andere mehr - können Sie ganz entspannt irische und internationale Schätze bewundern (und das umsonst). Obwohl heutzutage fest in keltischer Hand, war Dublin ursprünglich eine Wikingerstadt. Diese und andere Geheimnisse der Stadtgeschichte werden im Dublinia Heritage Centre gelüftet, direkt neben der Christchurch Cathedral (wo übrigens der durch "Gullivers Reisen" unsterblich gewordene Jonathan Swift seinerzeit Dekan war).

Dublin ist voller architektonischer Kostbarkeiten, von der Eleganz der georgianischen Häuser am Merrion Square bis zur Pracht des Trinity College, dem Ausstellungsort des Book of Kells. Diese kostbar kolorierte Handschrift zählt zu den wertvollsten Büchern der Welt.

Kein Besuch Dublins wäre ohne ein Pint Porter komplett. Diese "vollständigste vegetarische Mahlzeit der Welt" wurde von einem Ritter erfunden, auf dessen Konto ungezählte durchzechte Nächte gehen, Sir Arthur Guinness. Sie sollten die Stätte seines Wirkens besuchen, das Guinness Storehouse an der St. James Gate.






Dublin: Pub
© Tourism Ireland

Dublin: Altes Dublin
© Tourism Ireland

Dublin: Pubatmosphäre in Dublin
© Tourism Ireland

Irland: Dublin
© Tourism Ireland

Was ist fremdenverkehrsamt.com?

Das zuständige Fremdenverkehrsamt (Touristeninformation, Verkehrsamt oder Tourismusverband) hilft Ihnen bei der Reiseplanung. Auf fremdenverkehrsamt.com finden Sie Adressen, E-Mails und Telefonnummern der entsprechenden Fremdenverkehrsämter. Viele Touristeninformationen informieren hier auch direkt zu Sehenswürdigkeiten, Unterkünften etc. und geben Tipps für Ihre Reise. In der Rubrik "Reiseplanung" können Sie kostenlose Reiseinformationen der offiziellen Fremdenverkehrsämter bestellen. Mehr...